Cad.de Logo
 
leer
Altair CAD.de-Mitteilung vom 24.1.2023
leer
 
leer
Altair und TU Delft unterzeichnen campusweite Lizenzvereinbarung
leer
 

Rund 30.000 Studenten und Dozenten können auf Lösungen in den Bereichen Simulation, Datenanalyse und High-Performance Computing zugreifen

TROY, Mich., 24. Januar 2023 - Altair (Nasdaq: ALTR), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Computational Science und Künstliche Intelligenz (KI), hat einen mehrjährigen, campusweiten Lizenzvertrag mit der TU Delft unterzeichnet. Die TU Delft ist die älteste und größte öffentliche technische Universität der Niederlande und belegt in den QS World University Rankings Platz 10 für Ingenieurwesen und Technologie. Im Rahmen der neuen Lizenzvereinbarung werden über 25.000 Studenten und 6.000 Mitarbeiter in verschiedenen Fachbereichen der TU Delft von einem 1 Million Altair Units umfassenden Pool profitieren, der ihnen den Zugriff auf Altairs umfassendes Portfolio an Simulations-, Datenanalyse-, KI- und High Performance Computing Softwarelösungen ermöglicht.

Die Erweiterung des Zugangs zu Altairs umfassendem Toolset im Rahmen einer campusweiten Lizenz unterstreicht die Entschlossenheit der Universität, allen Studenten und Mitarbeitern modernste Technologie zur Verfügung zu stellen und damit exzellente Voraussetzungen im Forschungsumfeld und darüber hinaus zu schaffen. Die Entscheidung der Universität, in Altair Units – Altairs patentiertes, wertebasiertes Lizenzierungsmodell – zu investieren, passt auch hervorragend zu der kürzlich erfolgten Installation von DelftBlue, einem neuen Supercomputer, der den wachsenden Bedarf an umfangreicher Rechenleistung zur Lösung komplexer Probleme in den Bereichen Physik, Mechanik und Dynamik für Studenten und Dozenten gleichermaßen erfüllt.

„Wir freuen uns sehr, unsere neue Vereinbarung mit der TU Delft bekannt zu geben. Sie unterstreicht unser gemeinsames Engagement für Forschung auf höchstem Niveau und hochwertige Ausbildung, die zukünftige Ingenieure, Datenwissenschaftler und Entwickler auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft vorbereitet“, sagte Sam Mahalingam, Chief Technology Officer, Altair. „Die Flexibilität, die Altair Units bieten, gibt den Anwendern Zugang zu jeder Altair Lösung, die sie benötigen. Dies schafft exzellente Bedingungen für die Studenten und Mitarbeiter der TU Delft, um Altairs umfassendes Toolset noch intensiver zu nutzen. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie die TU Delft das Altair Portfolio einsetzt, um herausragende Ergebnisse zu erzielen.“

„Altair und die TU Delft arbeiten schon sehr lange zusammen und stellen Studenten und Mitarbeitern die branchenweit besten Technologielösungen wie Altair HyperWorks zur Verfügung. Diese werden für die Lehre, Studentenprojekte und Forschung in den Fachbereichen Maschinenbau und Elektrotechnik eingesetzt. Nach der Installation von DelftBlue ist das Interesse von Studenten und Fakultätsmitgliedern an Simulation gewachsen”, sagte Frans Broos, Leiter Information and Communication Technology (ICT) an der Fakultät für Elektrotechnik, Mathematik und Informatik (EEMCS) und dem Delft High Performance Computing Centre (DHPC) der TU Delft. „Für uns war es sinnvoll, eine campusweite Lizenz zu erwerben, die jedem einen einfachen und erschwinglichen Zugang zu allen Altair Lösungen ermöglicht. Zusätzlich planen wir, ab Anfang 2023 Altair Software für Forschung und Lehre in unseren Fachbereichen Luft- und Raumfahrt, Materialwissenschaften und Industriedesign einzusetzen.“

Weitere Informationen zu Altair Units erhalten Sie unter https://www.altair.com/altair-units-de.






Über Altair (Nasdaq: ALTR)
Altair ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Computational Science und Künstliche Intelligenz (KI), das Software- und Cloud-Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC), Data Analytics und KI anbietet. Altair ermöglicht es Organisationen aus verschiedensten Industriezweigen, in einer vernetzten Welt konkurrenzfähiger zu werden und dabei gleichzeitig eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.altair.de

EMEA Agenturkontakt:                                                                                                         
Blue Gecko Marketing
Anja Habermann                                                                                                    
Blue Gecko Marketing GmbH                                                                        
Tel.: +49 6421 9684351                                                                                                     
habermann@bluegecko-marketing.de                                       

Firmenkontakt Altair EMEA:
Charlotte Hartmann
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 6208 0
emea-newsroom@altair.com

 
24.1.2023 von Altair (Clicks: 20) -> Pressefach 2023