Cad.de Logo
 
leer
Dassault Systemes Deutschland GmbH CAD.de-Mitteilung vom 16.11.2021
leer
 
leer
Erstmals virtuelle Tests zur Gewichtsreduzierung von Glasflaschen
leer
 


  • Ab Januar 2022 sollen virtuelle Tests mit neuen Beschichtungen starten, um deutliche Gewichtsreduzierungen von Glasflaschen zu erzielen; Produkttests beginnen voraussichtlich im Sommer 2022

  • Virtuelle Tests verringern Risiken und Zeitaufwand für den Entwicklungs- und Testprozess, um Glas beständiger und leichter zu machen

  • Die Gewichtsreduzierung von Glasflaschen senkt den Rohstoff- und Energieverbrauch bei der Glasschmelze und verringert Emissionen bei Herstellung und Transport

  • Eine deutliche Gewichtsreduzierung könnte für die Glasindustrie auf dem Weg zur Klimaneutralität von entscheidender Bedeutung sein


Monahan Road, Cork, Irland und Vélizy-Villacoublay, Frankreich – 16. November 2021 – Drei Branchenführer im Bereich nachhaltiger Lösungen für die Glasindustrie arbeiten gemeinsam an einer innovativen Technologie zur Erhöhung der Festigkeit von Glasflaschen und einer damit möglichen Gewichtsreduzierung. Dassault Systèmes (Euronext Paris: FR0014003TT8, DSY.PA), die Ardagh Group und EXXERGY werden ab Januar 2022 Tests an einem virtuellen Zwilling der legendären Johnnie-Walker-Flasche des Spirituosenherstellers Diageo durchführen. Damit soll eine Beschichtung erforscht und entwickelt werden, mit deren Hilfe eine leichte Glasflasche hergestellt werden kann, ohne dass dabei die Festigkeit oder Form beeinträchtigt wird – eine Premiere in der Branche.

Die virtuellen Tests weisen den Weg für wissenschaftlich fundierte, nachhaltige Innovationen, durch die der Zeit- und Kostenaufwand für die Prüfung von Glaserzeugnissen gesenkt und gleichzeitig Rohstoffe und Energie im Fertigungsprozess eingespart werden. Ein virtueller Zwilling ist eine digitale Abbildung eines Produkts oder Prozesses in Echtzeit. Diese dient dazu, Innovationen zu modellieren, zu visualisieren und vorherzusehen, noch bevor physische Tests durchgeführt werden. Konkret geht es um die Erforschung und Entwicklung einer neuen Außenbeschichtung für Glasflaschen, mit der sich Mikrorisse in der Glasoberfläche verringern lassen, wodurch das Glas bei gleichbleibender Festigkeit deutlich leichter sein kann. Die leichte Glasflasche bleibt zu 100 Prozent recycelbar und wird ab Sommer 2022 getestet werden, sofern die virtuellen Tests erfolgreich verlaufen.

Die Ardagh Group, ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger Verpackungslösungen, wird mit dem auf erneuerbare Energien und Glas spezialisierten internationalen Beratungsunternehmen EXXERGY zusammenarbeiten, um für den weltweit führenden Getränkehersteller Diageo Beschichtungen zu erforschen und zu entwickeln. Diageo produziert unter anderem für die Marken Johnnie Walker, Smirnoff und Gordon's Gin. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Dassault Systèmes mit seinen BIOVIA-Anwendungen Auftragsforschung betreiben und einen virtuellen Zwilling der Beschichtungen im Nanomaßstab erstellen, um deren Zusammenspiel mit der Glasoberfläche simulieren und die Wirksamkeit erproben zu können.

„Die Ardagh Group leistet Pionierarbeit bei der Gewichtsreduzierung von Glas. Als weltweit führender Anbieter von unbegrenzt recycelbaren, nachhaltigen Metall- und Glasverpackungen stehen wir in der Verantwortung, auf die Herausforderungen einer nachhaltigen Welt zu reagieren“, so John Sadlier, Chief Sustainability Officer der Ardagh Group zur bevorstehenden Produktentwicklung. „Gemeinsam mit unseren Kunden und Lieferkettenpartnern wollen wir das Potenzial der Digitalisierung nutzen und neue, innovative Leichtbaulösungen entwickeln.“

Die Gewichtsreduzierung von Glas trägt dazu bei, den CO₂-Ausstoß der Branche zu senken. Die Kohlenstoffemissionen werden sowohl bei der Flaschenherstellung als auch beim Transport der fertigen Waren reduziert. Sollte dieses Kooperationsprojekt erfolgreich sein, wäre dies ein wichtiger Durchbruch für die Technologie des virtuellen Zwillings, der die Nachhaltigkeitsziele der Glasindustrie unterstützt und die Dekarbonisierung des gesamten Sektors ermöglicht.

„Es wird immer wichtiger, unsere Produktions- und Konsumgewohnheiten zu ändern. Wir müssen alles neu denken und besonders mutige Nachhaltigkeitsinitiativen wagen“, so Florence Verzelen, Executive Vice President, Industry, Marketing & Sustainability, Dassault Systèmes. „Mit der Technologie der virtuellen Zwillinge von Dassault Systèmes können Unternehmen grundlegend neue nachhaltige Materialien, Produkte und Prozesse in Rekordzeit entwerfen und simulieren. Sie können somit auf Anhieb diese korrekt umsetzen und zugleich nachhaltig agieren.“

„Bei Diageo haben Nachhaltigkeit und insbesondere nachhaltige Verpackungen höchste Priorität. Wir freuen uns, an dieser wegweisenden Studie mitwirken zu können, die den Grundsätzen der ‚Diageo Sustainable Solutions‘-Plattform entspricht, mit der Innovation und Zusammenarbeit bei der Entwicklung wissenschaftlicher Lösungen für die Auswirkungen des Klimawandels gefördert wird. Mit unserer Strategie Society 2030 verpflichten wir uns, bis spätestens 2050 in allen Geschäftsbereichen klimaneutral zu sein. Wenn der geplante Versuch erfolgreich verläuft, ist das ein großer Schritt in diese Richtung“, sagte Lucy Fishwick, Head of Procurement – Grain to Glass Sustainability, Diageo.




Virtueller Zwilling des Zusammenspiels zwischen Glasoberfläche und Beschichtung (Copyright Ardagh Group)


Über Dassault Systèmes
Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ist ein Katalysator für menschlichen Fortschritt. Dassault Systèmes ermöglicht Unternehmen und Menschen durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Kunden verschieben die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion durch den Einsatz von virtuellen Experience Twins der realen Welt auf der 3DEXPERIENCE Plattform und den dazugehörigen Applikationen. Dassault Systèmes bringt Mehrwert für über 290.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern. Weitere Informationen unter www.3ds.com/de.

Pressekontakt
Dassault Systèmes
Susanne Woiton
susanne.woiton@3ds.com
+49 (0) 899 6094 8093

Flutlicht GmbH
Fabian Fruhmann
f.fruhmann@flutlicht.biz
+49 (0) 911 47495-28

 
16.11.2021 von Dassault Systemes Deutschland GmbH (Clicks: 151) -> Pressefach 2021