Cad.de Logo
 
leer
Siemens Digital Industries Software CAD.de-Mitteilung vom 15.9.2020
leer
 
leer
Siemens und eQ Technologic bieten Data-as-a-Service im gesamten Xcelerator-Portfolio
leer
 


  • Siemens baut strategische Partnerschaft mit eQ Technologic aus

  • eQube Data as a Service (DaaS) liefert verbesserte industrielle digitale Threads durch zweckgerichtete Integration von IT-, OT- und ET-Lösungen  

  • eQube DaaS erweitert Mendix Data Hub für einen nahtlosen, selbstbedienten Zugriff auf Datenressourcen


Siemens Digital Industries Software ermöglicht durch eine erweiterte strategische Partnerschaft mit eQ Technologic(eQ) eine nahtlosere Integration und Orchestrierung von Daten und Prozessen über das gesamte Xcelerator Portfolio. Dank der langjährigen Beziehung zwischen Siemens und eQ können Siemens-Kunden nun auf die eQube® Data as a Service-Plattform zugreifen, um digitale Threads zu erstellen, welche die Systeme für Product Lifecycle Management (PLM), Enterprise Resource Planning (ERP), Application Lifecycle Management (ALM), Internet of Things (IoT) und andere Lösungen der Informationstechnologie (IT), Ingenieurtechnik (ET) und Betriebstechnik (OT) verbinden. eQube baut denMendix Data Hub, eine Schlüsselkomponente der erweiterten Low-Code-Plattform von Mendix, weiter aus. Die Lösung kann dabei helfen, industrielle Daten- und Systemintegrationen mit einem reichhaltigen Satz von über 60 intelligenten Konnektoren zu realisieren, die auf der Grundlage von domänenspezifischem Wissen aus über 20 Jahren Erfahrung entwickelt wurden.

„Siemens und eQ setzen die bewährte eQ-Technologie seit vielen Jahren erfolgreich ein, um Kunden in verschiedenen Branchen bei der systemübergreifenden Integration und Verknüpfung von Daten und Prozessen zu unterstützen", sagt Tony Hemmelgarn, Präsident und CEO von Siemens Digital Industries Software. „Der Ausbau der gemeinsamen Partnerschaft kann uns helfen, an diesen Erfolg anzuknüpfen und weltweit in allen von uns bedienten Branchen zu expandieren."

In vielen Unternehmen sind Daten über mehrere Systeme verteilt und werden von einer Vielzahl von Anwendungen generiert. Da die digitale Transformation zu einer zentralen Geschäftsstrategie geworden ist, stehen diese Unternehmen unter immensem Druck, kollektive Einblicke in die verteilten Daten zu gewinnen und sie ohne Replikation zu verknüpfen. Die eQube DaaS-Plattform baut ein verbundenes Netzwerk von integrierten Daten, Anwendungen und Geräten auf, das Endanwendern leistungsfähige Analysemöglichkeiten an die Hand gibt und zu verwertbaren Erkenntnissen führt. Die Partnerschaft kann Siemens-Kunden dabei helfen, Informationen aus mehreren Systemen besser nutzen zu können, indem sie eine integrierte Datenumgebung für ihre digitalen Threads, Multi-Applikations-Integrationen, die Orchestrierung und die Virtualisierung durch zweckmäßige industrielle Integrationen aufbauen. So lassen sich spezifische Geschäftsprobleme lösen.

Als ersten Schritt in der erweiterten Partnerschaft wird Siemens die eQube DaaS-Plattform mit über 60 intelligenten Konnektoren einschließlich PLM, ERP, Asset Management, ALM, IoT, Program & Portfolio sowie Datenbanken anbieten und das eQ-Team für Pre-Sales, Services und Field Support einsetzen. Durch Nutzen der eQube DaaS-Plattform in Verbindung mit der Mendix Low-Code-Anwendungsentwicklungsplattform können Benutzer einfach auf Daten aus verschiedenen Systemen zugreifen, um neue Workflows zu automatisieren und neue tief integrierte Anwendungen und Erfahrungen zu erstellen. Mit einem besseren Verständnis durch die Nachvollziehbarkeit und verwertbare Einblicke in systemübergreifende Daten können Siemens-Kunden die erforderlichen Ressourcen reduzieren und ihre Umwandlung in digitale Unternehmen beschleunigen.

„Als langjähriger Partner von Siemens verstehen wir die Notwendigkeit und Herausforderung, Daten und Prozesse im digitalen Unternehmen zu verknüpfen –  einschließlich einer breiten Palette von PLM-Produkten wie Teamcenter von Siemens, ERP, ALM, MES, Asset Management, anderen Unternehmenssoftware-Produkten und IoT", sagt Dinesh Khaladkar, Präsident und CEO von eQ Technologic. „Der Ausbau dieser Partnerschaft kann den Kunden von Siemens dabei unterstützen, die digitale Transformation durch die Verbindung und Integration ihrer Systeme zu beschleunigen. eQube löst komplexe Integrationsprobleme auf einfache Weise und hilft Unternehmen, umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen und die Zusammenarbeit zu verbessern.

eQ Technologic, Inc. (eQ) is a trusted provider of eQube, a Data as a Service (DaaS) platform that delivers a highly scalable, resilient, and secure Integrated Data Environment (IDE).  eQube-DaaS platform-based solutions for IDE result in substantial productivity gains accelerating Digital Transformation. eQube establishes a Digital Backbone of integrated data, applications and devices that puts the power of analytics in the hands of end users leading to Actionable Insight. eQube-DaaS platform-based solutions have been widely deployed across world-wide customers, from major industries such as Aerospace & Defense, US DoD, Auto & Machinery, High-Tech, Ship Building, Energy, Food, and Consumer Packaged Goods (CPG). Further information is available at www.1eQ.comYouTube and LinkedIn.

Siemens Digital Industries Software fördert die Transformation von Unternehmen auf ihrem Weg in Richtung „Digital Enterprise“, in dem Engineering, Fertigung und Elektronikdesign bereits heute den Anforderungen der Zukunft entsprechen. Das Xcelerator Portfolio hilft Unternehmen jeder Größe bei der Entwicklung und Nutzung digitaler Zwillinge, die ihnen neue Einblicke, Möglichkeiten und Automatisierungsgrade bieten, um Innovationen voranzutreiben. Weitere Informationen zu den Produkten und Services von Siemens Digital Industries Software finden Sie unter www.sw.siemens.com, oder folgen Sie uns auf LinkedInTwitterFacebook und Instagram. Siemens Digital Industries Software – Where today meets tomorrow.





Siemens Digital Industries (DI) ist führend bei Innovationen in Automatisierung und Digitalisierung. In enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden bringt DI die digitale Transformation in der Prozess- und diskreten Industrie voran. Mit seinem Digital Enterprise-Portfolio bietet DI Unternehmen jeder Größe eine umfassende Palette an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen zur Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Das für die spezifischen Anforderungen jeder Branche optimierte Portfolio von DI   unterstützt Kunden dabei, ihre Produktivität und Flexibilität zu steigern. DI erweitert sein Portfolio ständig um Innovationen, welche die neuesten Zukunftstechnologien integrieren. Siemens Digital Industries hat seinen weltweiten Hauptsitz in Nürnberg und beschäftigt international etwa 75.000 Mitarbeiter.

Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweiter Technologiemotor und stehtseit über als 170 Jahren für technische Exzellenz, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und internationale Zusammenarbeit. Das Unternehmen ist weltweit tätig und konzentriert sich auf die Bereiche Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Als einer der größten Hersteller energieeffizienter, ressourcenschonender Technologien ist Siemens ein führender Anbieter effizienter Energieerzeugungs- und Energieübertragungslösungen und ein Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Mit seiner börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Healthineers AG ist das Unternehmen auch ein führender Anbieter von medizinischen Bildgebungsgeräten wie Computertomographie- und Magnetresonanztomographiesystemen und führend in der Labordiagnostik sowie in der klinischen IT. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Mrd. Euro und einen Jahresüberschuss von 6,1 Mrd. Euro. Ende September 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit etwa 379.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.com.

Ansprechpartner für Journalisten
Claudia Lanzinger
+49 160 90 450 431
claudia.lanzinger@siemens.com

 
15.9.2020 von Siemens Digital Industries Software (Clicks: 29) -> Pressefach 2020