Cad.de Logo
 
leer
Siemens Digital Industries Software CAD.de-Mitteilung vom 18.6.2020
leer
 
leer
Siemens erweitert Xcelerator-Portfolio um Modern Cloud PLM mit neuem SaaS-Angebot
leer
 


  • Teamcenter X, eine neue Software-as-a-Service-Lösung, ermöglicht Unternehmen jeder Größe die schnelle Implementierung, Skalierung und Integration branchenführender PLM-Technologie.

  • Der Zugriff auf Teamcenter in der Cloud ermöglicht ein schnelleres Erstellen und Bereitstellen eines vollständigen digitalen Zwillings mit Multi-Domain-Design und Stücklistenintegration.


Siemens Digital Industries Software kündigt die Software Teamcenter X an: eine neue PLM-Lösung (Product Lifecycle Management), die als Service zur Verfügung gestellt wird. Teamcenter wurde mit Blick auf die Entwicklung von Produktinnovationen konzipiert und ist ein modernes, hoch skalierbares und branchenerprobtes PLM-Produkt, das Menschen und Prozesse über funktionale Fachbereiche hinweg miteinander verbindet. Teamcenter X ist das neue Software-as-a-Service (SaaS)-Angebot, mit dem Unternehmen jeder Größe schnell einen Mehrwert erzielen – auch ohne die IT-Ressourcen, die traditionell mit PLM-Implementierungen vor Ort verbunden sind. Teamcenter X verbindet den Komfort, aus vorkonfigurierten Engineering- und Business-Lösungen zu wählen, die einen sofortigen Mehrwert darstellen, mit der Flexibilität, bei wachsenden Geschäftsanforderungen weitere Funktionen hinzuzufügen. Teamcenter X stellt allen Anwendern die Leistungsfähigkeit der Cloud zur Verfügung, um die Markteinführung neuer Produkte zu beschleunigen. Außerdem verbindet es lokal verteilte, Disziplinen übergreifende Teams miteinander und verbessert gleichzeitig die Effektivität und Effizienz in jeder Größenordnung.

„Teamcenter X ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der sehr erfolgreichen Siemens-Lösungen zum Management von Unternehmensdaten und Prozessen ", sagt Peter Bilello, Präsident und CEO von CIMdata. „Es nutzt eine neue und moderne Cloud-Plattform mit integrierten Best-Practice-Beispielen sowie ein Geschäftsmodell, in dem Siemens die Last des operativen PLM für Unternehmen jeder Größe beseitigt hat. Es wird mit Sicherheit das Interesse von Unternehmen aus allen Branchen auf sich ziehen."

Mit dieser neuesten Ergänzung des Xcelerator-Portfolios von Siemens im SaaS-Bereich hilft Teamcenter X Kunden, PLM-Vorteile schnell zu realisieren und die Produktentwicklung zu rationalisieren. Unternehmen verbinden PLM problemlos mit vertrauten Anwendungen, um eine sichere, agile, unternehmensweite und Funktionsbereiche übergreifende Zusammenarbeit zu ermöglichen. Mit der Integration der weltweit führenden Software-Werkzeuge wie NX Software und Solid Edge Software für ein mechanisches computergestütztes Design (CAD), Mentor Software für elektronisches CAD und der Polarion X Software für Application Lifecycle Management (ALM) erstellt Teamcenter X eine Multi-Domain-Stückliste (BOM), um den kompletten digitalen Zwilling – einschließlich mechanischer, elektrischer und Software-Komponenten – sichtbar zu machen. Die einfach zu bedienende Interface mit Elementen der Predictive Artificial Intelligence (Künstliche Intelligenz) unterstützt Anwender im gesamten Unternehmen, sich schnell zurechtzufinden und intelligenter zu arbeiten. Vorkonfigurierte Lösungen, wie zum Beispiel Engineering Change, Release Management und mehr, helfen den Nutzern, noch effektiver zu arbeiten. Aufbauend auf der Software-Anwendungsplattform Mendix lässt sich das in Teamcenter X enthaltene Wissen im gesamten Unternehmen integrieren und ausbauen.

„Teamcenter X kombiniert die führende Produktreihe von PLM-Lösungen und Dienstleistungen mit der bewährten Low-Code-Anwendungsplattform Mendix. Sie ermöglicht Kunden, Multi-Domain-Produkte termingerecht, in hoher Qualität sowie innerhalb des Budgets zu realisieren und die Kundenerwartungen dabei zu übertreffen. Teamcenter X ist eine echte Software-as-a-Service-Lösung, die auf unserer PLM-Expertise aufbaut und die Technologie von morgen durch Microservices, künstliche Intelligenz und Low-Code-Entwicklung nutzt", sagt Joe Bohman, Senior Vice President Teamcenter, Siemens Digital Industries Software. „Diese neue Entwicklung von Teamcenter kann Unternehmen jeder Größe zugute kommen. Wir können es kaum erwarten, mit neuen Kunden zusammenzuarbeiten, um ihr PLM voranzutreiben und zu den Innovationen von morgen beizutragen.“

Siemens kündigt außerdem Teamcenter Share an, einen neuen Cloud-basierten, Design-zentrierten Dienst für die Zusammenarbeit bei Projekten. Er richtet sich an Unternehmen, die von lokalen und vernetzten Festplatten oder generischen Cloud-Speicherlösungen auf ein Kollaborationstool mit speziellem Fokus auf das Engineering umsteigen möchten. Share ermöglicht es den an der Produktentwicklung beteiligten Personen, Desktop-Dateien mit einem sicheren Cloud-Storage zu synchronisieren. Dort können sie alle gängigen CAD-Formate von jedem Gerät aus betrachten und markieren. Außerdem lässt sich die Projektarbeit problemlos mit anderen Beteiligten teilen, um die Zusammenarbeit bei Projekten zur Produktentwicklung zu erleichtern. Teamcenter Share liefert darüber hinaus hochentwickelte Augmented-Reality (AR)-Funktionen, auf die leicht von einem Tablet oder Smartphone aus zugegriffen werden kann, damit die Benutzer besser verstehen können, wie die Designs in der vorgesehenen Umgebung funktionieren werden.

Weitere Informationen über Teamcenter X hier, zu Teamcenter Share hier.  





Siemens Digital Industries Software fördert die Transformation von Unternehmen auf ihrem Weg in Richtung „Digital Enterprise“, in dem Engineering, Fertigung und Elektronikdesign bereits heute den Anforderungen der Zukunft entsprechen. Das Xcelerator Portfolio hilft Unternehmen jeder Größe bei der Entwicklung und Nutzung digitaler Zwillinge, die ihnen neue Einblicke, Möglichkeiten und Automatisierungsgrade bieten, um Innovationen voranzutreiben. Weitere Informationen zu den Produkten und Services von Siemens Digital Industries Software finden Sie unter www.sw.siemens.com oder folgen Sie uns auf LinkedInTwitterFacebook und Instagram. Siemens Digital Industries Software – Where today meets tomorrow.

Weitere Informationen finden Sie in der Online-Nachrichtenredaktion unter
https://www.siemens.com/press/de/materials/mediaservice.php

Siemens Digital Industries (DI) ist ein Innovationsführer in der Automatisierung und Digitalisierung. In enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden, treibt DI die digitale Transformation in der Prozess- und Fertigungsindustrie voran. Mit dem Digital-Enterprise-Portfolio bietet Siemens Unternehmen jeder Größe durchgängige Produkte, Lösungen und Services für die Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Optimiert für die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Branchen, ermöglicht das einmalige Portfolio Kunden, ihre Produktivität und Flexibilität zu erhöhen. DI erweitert sein Portfolio fortlaufend durch Innovationen und die Integration von Zukunftstechnologien. Siemens Digital Industries hat seinen Sitz in Nürnberg und beschäftigt weltweit rund 76.000 Mitarbeiter.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr. Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Ansprechpartner für Journalisten:
Claudia Lanzinger, Tel: +49 160 90 450 431
E-Mail: claudia.lanzinger@siemens.com

 
18.6.2020 von Siemens Digital Industries Software (Clicks: 43) -> Pressefach 2020