Cad.de Logo
 
leer
EPLAN CAD.de-Mitteilung vom 5.12.2018
leer
 
leer
Eplan Electric P8 im neuen Design
leer
 

Über die Eplan Plattform, Version 2.8 wurde bereits viel gesprochen. Jetzt – wenige Tage vor Auslieferung – steht Eplan Electric P8 im Fokus. Anwender profitieren von Erweiterungen im Bereich Konfiguration, Bus-Daten und Roundtrip-Engineering mit dem TIA-Portal von Siemens. Die etablierte CAE-Lösung, überrascht zudem mit einer komplett neuen Bedienoberfläche und einem integrierten Anwenderportal.

Eine neue grafische Bedienoberfläche, mehr Ergonomie und Erweiterungen in der Makrotechnologie kennzeichen die Version 2.8 der Eplan Plattform. Das ist jedoch nicht alles: Ein neues Portal, das direkt in die Software-Lösung integriert ist, begrüßt Anwender künftig beim Start. Es bietet gebündelte Informationen wie Tipps und Tricks, die Usern die tägliche Arbeit erleichtern. Zudem gibt es Neuigkeiten aus dem Eplan Produkt-portfolio, Tutorials, Informationen zu Trainings und vieles mehr.

Erweiterter Datenaustausch mit TIA-Portal
Ergänzend präsentieren sich auch die Einzelsysteme wie Eplan Electric P8 mit zahlreichen Neuerungen. Den Start machen Verbesserungen im bidirektionalen Zusammenspiel von Eplan und dem TIA-Portal. Anwender können direkt in Nürnberg entdecken, wie das AutomationML-Format das Roundtrip-Engineering noch besser unterstützt. Das optimiert erneut die Konfiguration von SPS-Daten. Im Dialog „Klemmenleiste bearbeiten“ können Anwender einer Klemme in Zukunft gleichzeitig mehrere aufreihbare Zubehörartikel zuordnen. Alle im entsprechenden Kontextmenü ausgewählten Artikel werden der markierten Klemme zugeordnet. Das spart Zeit in der Projektierung.
Zurückschreiben von Konfigurationsprojekten
Über einen neuen Menüpunkt können Anwender jetzt Konfigurationsprojekte – beispielsweise Daten eines SPS-Kastens – an die zugehörigen Bus-Anschlüsse übertragen. Die manuelle Eingabe an allen einzelnen Bus-Anschlüssen entfällt. Eventuell vorhandene Einträge an den Bus-Anschlüssen werden dabei aktualisiert. Soll ein einzelner Bus-Anschluss einem anderen Konfigurationsprojekt zugeordnet werden, lässt sich der Wert manuell ändern. Das gibt mehr Flexibilität in der Projektierung.

Bus-Daten jetzt für alle Darstellungen
Anwender von Eplan Electric P8 konnten bislang Bus-Daten nur an einpoligen Netzwerk-/Bus-Kabelanschlüssen eingeben. Neu steht ihnen jetzt im Eigenschaftendialog von Bus-Anschlüssen die Registerkarte “Bus-Daten” für alle Darstellungsarten zur Verfügung. So lassen sich Bus-Daten im Schaltplan eingeben und anzeigen, ohne dass eine einpolige Darstellung vorgegeben ist. Weiterer Praxisvorteil: Bus-Daten werden bei einem Wechsel der Darstellungsart nicht mehr gelöscht. Das gibt mehr Freiheit im Projekt.

Mehr Infos:
https://www.eplan.de/plattform_28

Pressekontakt
Birgit Hagelschuer
Phone +49 (0)2173 3964-180
Fax +49 (0)2173 3964-613
E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de

 
5.12.2018 von EPLAN (Clicks: 58) -> Pressefach 2018