Cad.de Logo
 
leer
BCT Technology AG CAD.de-Mitteilung vom 5.10.2018
leer
 
leer
Mechatronische Produktentwicklung und Virtuelle Inbetriebnahme im Maschinen- und Anlagenbau
leer
 

Der Weg in die Zukunft hat bereits begonnen. Um die industrielle Wertschöpfung zu steigern, arbeitet die Industrie mit Hochdruck daran, die nächste Stufe der industriellen Fertigung zu verwirklichen.

In Deutschland geschieht dies unter der Überschrift „Industrie 4.0“. Bei der Gestaltung des Weges geht es um Produktionsvorteile durch eine vernetzte, flexible und sich dynamisch organisierende Fertigung für im höchsten Maße individualisierbare Produkte.


Doch alles beginnt immer wieder mit neuen Ideen und Entwicklungen von Maschinen. Daher ist es umso wichtiger, dass die Bereiche der mechanischen und elektrischen Konstruktion sowie der Automatisierungstechnik vernetzt werden.

Die durchgängige Digitalisierung eröffnet ganz neue Möglichkeiten und erlaubt die Optimierung der eigenen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Wir sprechen hier von einem digitalen Zwilling.

Mit NX bietet Siemens eine entsprechende Lösungsplattform an, um in frühen Entwicklungs- und Konzeptphasen ein mechatronisches Model zu entwickeln, zu testen und zu visualisieren - auch in Verbindung mit einer realen Maschinensteuerung.

Die Applikation innerhalb von NX nennt sich "Mechatronics Concept Designer". Die Vernetzung mit dem E-CAD System ePlan und Projektierungstools wie SIZER oder Scout ist ebenfalls möglich und ein Teil der Gesamtlösung. Durch den Digitalen Zwilling können frühzeitig unterschiedliche Konzepte analysiert, Fehler korrigiert und auch eine Virtuelle Inbetriebnahme durchgeführt werden.

In diesem kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie aus einem einfachen statischen CAD Model mit Hilfe des Mechatronics Concept Designers ein dynamisches mechatronisches Verhaltensmodel erstellen. Wir zeigen Ihnen außerdem wie eine Virtuelle Inbetriebnahme mit einem Digitalen Zwilling auf Basis eines solchen Verhaltensmodels aussieht.

Überzeugen Sie sich selbst! Wir informieren Sie gerne und freuen uns über Ihre Teilnahme an diesem Webinar. Melden Sie sich jetzt an.


Über BCT Technology AG

Die BCT Technology AG wurde 1991 gegründet und gehört zur Unternehmensgruppe Badische Stahlwerke GmbH (BSW) in Kehl. Seinen Hauptsitz hat BCT in Willstätt, ganz in der Nähe der Europa-Stadt Straßburg.

Das Softwareunternehmen ist Spezialist für Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich CAD und PLM (Product Lifecycle Management) sowie langjähriger Platin Siemens PLM Entwicklungs- und Vertriebspartner.

Die Softwarelösungen von Siemens PLM vereinfachen die Prozesse der Unternehmen in der Fertigungsindustrie über den gesamten Produktlebenszyklus. Dazu gehören CAD/CAE/CAM-Systeme (Solid Edge, NX) sowie Lösungen zur Produktdatenverwaltung (Teamcenter).

BCT entwickelt selbst eigene Ergänzungsmodule vor allem für Qualitätsmanagement, Standardisierung und Ausgabemanagement. Dadurch werden die bewährten Lösungen von Siemens PLM insbesondere für Unternehmen aus den Industrien Maschinenbau, Medizintechnik, Automobilindustrie und Luftfahrtindustrie noch anwendungsfreundlicher und leistungsfähiger.

Darüber hinaus bietet BCT Dienstleistungen wie Schulungen, Seminare und Webinare und unterstützt Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen mit günstigen Angeboten für Software-Lizenzen.

Das Softwarehaus betreut mit seinen bundesweiten Niederlassungen in Deutschland und einem weiteren Standort in der Schweiz viele namhafte Kunden in Europa und den USA - von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis zu Großkonzernen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.bct-technology.com
Sehen Sie sich auch den BCT Unternehmensfilm an.

 
5.10.2018 von BCT Technology AG (Clicks: 21) -> Pressefach 2018