Cad.de Logo
 
leer
Altair CAD.de-Mitteilung vom 20.4.2017
leer
 
leer
Die FEKO Student Competition wird 15 Jahre alt
leer
 

Reichen Sie noch heute Ihre Beiträge ein und erhalten Sie Anerkennung für Ihre akademischen Projekte aus dem Bereich Elektromagnetismus

TROY, Mich., 19. April 2017 - Altair lädt wieder Studenten der Ingenieurwissenschaften aus aller Welt ein, an der 15. jährlichen FEKO Student Competition teilzunehmen. Der Wettbewerb steht allen Studenten im Haupt- und Grundstudium offen, die im Rahmen ihrer Studien an Projekten aus dem Bereich Elektromagnetik arbeiten und dabei FEKO, Altairs umfassende Software Suite für Elektromagnetik (EM) Simulation, einsetzen.

Der von Altair ausgeschriebene Wettbewerb ist für Studenten die ideale Gelegenheit, ihre Arbeit mit FEKO zu präsentieren. Neben der internationalen Anerkennung von Vertretern aus Industrie und Wissenschaft bietet der Wettbewerb auch die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen. Die Preise sind z. B. ein moderner Laptop Computer oder die Teilnahme an einer Altair ATC oder ATCx Konferenz, die über das ganze Jahr hinweg in vielen Ländern stattfinden. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal möglich sein, die Beiträge auch auf Chinesisch und Japanisch einzureichen.

Daniel Ung, ein Master Student der Curtin University in Perth, Australien, hat sich im letzten Jahr sehr gefreut, als ihm mitgeteilt wurde, dass er den Wettbewerb 2016 gewonnen hat und sagte: „Die Arbeit an diesem Projekt war gleichzeitig herausfordernd und lohnenswert. Ich habe die Arbeit, die Radio-Astronomen im Hintergrund erledigen, um diese grundlegenden Ergebnisse liefern zu können, viel besser schätzen gelernt. Ich hoffe, dass die nächsten Niedrigfrequenzteleskope wie der Square Kilometre Array von meinem Projekt profitieren.”

Mr. Ungs Siegerbeitrag mit dem Titel: Embedded Element Pattern Beam Model for Murchison Widefield Array adressiert den Bedarf an genauen, aber auch zugänglichen Strahlungsmustern des Murchison Widefield Array für Astronomen.

„Die Jury hat sich sehr über die Komplexität und Genauigkeit der Ergebnisse gefreut, die mit FEKO im Vergleich zu realen Ergebnissen erzielt werden konnten”, kommentiert Dr. Matthias Gölke, Senior Director – Business Development Academic Markets bei Altair.

Der Wettbewerb wird über die akademische Webseite Altairs (www.altairuniversity.com) gestartet. Zusätzlich zu den ausgeschriebenen Preisen hat der Gewinner auch die Möglichkeit, sein Projekt im Rahmen eines Webinars einem noch größeren Publikum vorzustellen. Dies ist für den Gewinner, hinsichtlich seiner zukünftigen Karriere als Ingenieur, eine sehr hilfreiche Erfahrung.

Studenten können sich ab sofort unter www.altairuniversity.com anmelden. Sobald die Registrierung erfolgt ist, erhalten die Teilnehmer weitere Informationen zu den Anforderungen sowie Links zum Supportforum und zu den Richtlinien. Beiträge können bis zum 31. Oktober 2017 eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Altair University Webseite.

Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2600 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 50 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Pressekontakt Altair:
Altair Europe, the Middle East and Africa
Evelyn Gebhardt
+49 6421 9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de

Firmenkontakt Altair:
Mirko Bromberger
+49 7031 6208 152
bromberger@altair.de

 
20.4.2017 von Altair (Clicks: 69) -> Pressefach 2017