Cad.de Logo
 
leer
PTC CAD.de-Mitteilung vom 24.1.2014
leer
PTC gibt die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2014 bekannt
leer
 

Highlight: Leicht erhöhte Jahresumsatzprognose auf Basis eines konstanten Wachstums

München, 24. Januar 2014 – PTC gibt seine Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal bekannt (per 28. Dezember 2013). Der global agierende Technologieanbieter verbucht erneut ein starkes Geschäftsquartal mit einem Umsatz von 325 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von zwei Prozent auf Basis von konstanten Wechselkursen (alle Angaben in non-GAAP*). Dabei trugen die im Geschäftsjahr 2013 akquirierten Unternehmen Enigma (Juli 2013) sowie NetIDEAS (September 2013) mit 2 Millionen US-Dollar zum Umsatz bei. Der Gewinn je Aktie beträgt 0,50 US-Dollar und wuchs auf Basis von konstanten Wechselkursen um 37 Prozent. Die Umsatzrendite beläuft sich auf 25,3 Prozent. PTC schließt das Quartal mit einem Barbestand von 371 Millionen US-Dollar ab.

Für das zweite Quartal 2014 strebt PTC einen Umsatz zwischen 320 und 330 Millionen US-Dollar mit einem Gewinn je Aktie zwischen 0,43 und 0,48 US-Dollar an. Für das gesamte Geschäftsjahr 2014 gibt PTC ein Umsatzziel zwischen 1,330 und 1,345 Milliarden US-Dollar aus. Dies entspricht einem avisierten Jahreswachstum zwischen drei und vier Prozent.

James E. Heppelmann, CEO und Präsident bei PTC, kommentiert:
„PTC lieferte ein starkes erstes Quartal mit einem Umsatz sowie einem Gewinn je Aktie über dem Prognosespektrum ab. Der Umsatz im Lizenzbereich war ebenfalls nahe der oberen Grenze des Prognosespektrums. Auf Basis konstanter Wechselkurse verzeichneten wir – geografisch betrachtet – im Jahresvergleich ein Umsatzwachstum von 8 Prozent in Japan, 4 Prozent in Amerika sowie 2 Prozent in Europa, dagegen einen Umsatzrückgang von 12 Prozent im Raum Asien-Pazifik. Das CAD-Lizenzgeschäft entwickelt sich weiter positiv. Ebenso wird für das Segment Service-Lebenszyklusmanagement (SLM) ein kontinuierliches Wachstum im Geschäftsjahr 2014 erwartet. Das belegen auch die 34 größeren Geschäftsabschlüsse im ersten Quartal, deren Servicegeschäft-Anteil wächst. Dazu zählen ABB Ltd., Air China, Airbus Helicopters, Brother Industries, DCNS, Embraer, HKMC, Liebherr, NVIDIA, Petrobas, Renault und Volkswagen.“

Über PTC
PTC (Nasdaq: PMTC) unterstützt Fertigungsunternehmen dabei, aus attraktiven Produkten und einem differenzierten Wartungsangebot nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Mit den PTC-Lösungen können Unternehmen ihre Entwicklungs- und Wartungsprozesse über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg optimieren – von der Konzeption, der Entwicklung und der Beschaffung bis hin zum After-Market-Service. PTC wurde 1985 gegründet und beschäftigt rund 6.000 Experten rund um den Globus, das Unternehmen hat über 27.000 Kunden weltweit. Zu den Kernbranchen von PTC zählen die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrtindustrie, die High-Tech- und Elektronikindustrie, der Einzelhandel, die Schuh- und Textilindustrie oder die Medizingeräteindustrie. Weitere Informationen über PTC unter http://www.ptc.com

Pressekontakt:

Libby Fink
PTC Manager Corporate Communications
Northern and Central Europe
Tel.: +49 (0)7056/630 94 07
Mail: jfink@ptc.com

Philipp Hanke
Senior Account Manager
Weber Shandwick
Tel: +49 (0)89/38 01 79 48
Mail: phanke@webershandwick.com

 
24.1.2014 von PTC (Clicks: 3) -> Pressefach 2014