Monster Worldwide Pressemitteilung vom 19.7.2013

- Repräsentative Umfrage von Monster und YouGov zeigt: Die klare Mehrheit der Deutschen hält durchschnittlich 24 Urlaubstage im Jahr für zu wenig
- Junge Menschen sind besonders kritisch

Eschborn, 18. Juli 2013 – Die Deutschen sind weltweit für ihren Fleiß bekannt. Doch wie steht es um ihre Erholung? Sind durchschnittlich 24 Urlaubstage im Jahr ausreichend? Nach den Ergebnissen einer aktuellen Befragung von http://www.monster.de und YouGov wünscht sich die klare Mehrheit der Umfrageteilnehmer in Deutschland mehr freie Tage. Besonders junge Befragte stehen der Anzahl der Urlaubstage negativ gegenüber.

Je älter desto zufriedener?
Auf die Frage „Der Durchschnitt bezahlter Urlaubstage liegt in Deutschland bei etwa 24. Ist diese Anzahl Ihrer Ansicht nach angemessen?“ antwortete über die Hälfte der Befragten ab 18 Jahren: „Nein, 24 Tage sind für mich zu wenig“. Das zeigt die repräsentative Umfrage. Nur 20 Prozent der 18- bis 24-jährigen Befragten sind mit der Anzahl der freien Tage glücklich, bei den 25- bis 34-Jährigen sind es lediglich 16 Prozent. Die eindeutige Mehrheit (75 Prozent) dieser Gruppe fordert mehr Urlaub. Bewegt man sich in den Altersgruppen etwas höher zu den 35- bis 44- Jährigen, so steigen die Zufriedenheitszahlen etwas an: 22 Prozent sind zufrieden, 66 Prozent nicht. Etwas glücklicher sind die älteren Arbeitnehmer. Immerhin 32 Prozent der 45- bis 54-Jährigen halten die Anzahl der Urlaubstage für angemessen. Noch zufriedener ist die Generation 55 Plus mit 45 Prozent. Es gilt also anscheinend: Je älter desto größer ist die Zufriedenheit mit dem zur Verfügung stehenden Urlaub.

„Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass der Wunsch nach Erholungszeit über das hinausgeht, was Arbeitnehmer durchschnittlich an Urlaub in Deutschland nehmen können“, schlussfolgert Bernd Kraft, Vice President General Manager der Monster Worldwide Deutschland GmbH. „Was aus unserer Sicht außerdem immer deutlicher wird, ist, dass neben dem eigentlichen Urlaub auch andere Modelle für „arbeitsfreie Zeiten“ und „flexible Präsenzzeiten“ wichtiger werden – Stichwort Work-Life-Balance. In Sachen Mitarbeiterzufriedenheit ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen mit Personalbedarf!“

Singles zufriedener als Mehrpersonenhaushalte
Der Unterschied zwischen Frauen (60 Prozent) und Männern (56 Prozent) ist laut den Ergebnissen klein. Im Hinblick auf die Größe eines Haushalts sind Unterschiede feststellbar. Laut Umfrage ist der Wunsch nach mehr Urlaubstagen größer, je mehr Menschen in einem Haushalt leben. Zwei Drittel der Haushalte mit vier und fünf Personen fordern mehr Urlaubstage. Lediglich 13 Prozent sind zufrieden. Auch finden nur 27 Prozent der 3-Personen-Haushalte ihre Freizeit ausreichend. Dagegen halten zumindest 36 Prozent der Singles und 2-Personen-Haushalte 24 freie Tage für angemessen.

Urlaubstage im internationalen Vergleich
Mit durchschnittlich 24 Tagen Urlaub im Jahr liegen die Deutschen deutlich hinter Frankreich (ᴓ30) und Großbritannien (ᴓ28). Der Blick Richtung Skandinavien zeigt nur kleine Unterschiede: Dänen, Finnen sowie Schweden freuen sich über durchschnittlich 25 Tage. Südlich gelegene Länder wie Portugal (ᴓ22), Spanien (ᴓ22) aber auch Italien (ᴓ20) ziehen im Vergleich der Urlaubstage den Kürzeren. Auch bei östlicheren Ländern wie Bulgarien (ᴓ20), Ungarn (ᴓ20) und Slowenien (ᴓ20) ist die Anzahl der freien Tage niedriger angesetzt. Der Blick über den Teich in die USA zeigt ein völlig anderes Bild. Dort haben Arbeitnehmer im Schnitt nur 12 Tage Urlaub.*

Die bevölkerungsrepräsentative Befragung im Auftrag von Monster wurde vom internationalen Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov im Zeitraum 15.- 17.05.2013 unter 1.002 Deutschen Bundesbürgern durchgeführt. Es wurde eine Quotenstichprobe nach Alter, Geschlecht und Region ab 18 Jahren gezogen, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung steht.

*Die durchschnittliche Anzahl der Urlaubstage wurde aus folgenden Quellen entnommen:

- http://www.cepr.net/documents/publications/no-vacation-update-2013-05.pdf
- http://de.statista.com/statistik/daten/studie/197069/umfrage/urlaubstage-und-feiertage-in-europa/

Über Monster Deutschland:
Monster, http://www.monster.de , ist das bekannteste private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsangebot rund um Beruf und Karriere. Monster bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden unter dem Motto „Das Bessere für mich“ passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Dabei entwickelt und nutzt Monster fortschrittlichste Technologien im Bereich Digital, Social und Mobile. Als Internet-Pionier agiert Monster in über 40 Ländern. Seit der Gründung 1994 haben sich insgesamt weltweit über 200 Millionen Nutzer registriert. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Um mehr über monster.de zu erfahren, besuchen Sie die Website http://www.monster.de Informationen über Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), finden Sie unter http://about-monster.com
*Nielsen, Juli 2012

Deutsche Presseinformationen finden Sie unter http://info.monster.de

Ansprechpartner für die Medien:
Monster Worldwide Deutschland GmbH

Dr. Katrin Luzar
Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: katrin.luzar@monster.de

Anne Seeanner
Tel.: 06196.99 92 -626; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: anne.seeanner@monster.de