Cad.de Logo
 
leer
PTC CAD.de-Mitteilung vom 30.6.2008
leer
Hybridbus-Hersteller Wrightbus setzt Produktentwicklungssystem von PTC® flächendeckend ein
leer
 

München, 26. Juni 2008 – PTC (Nasdaq: PMTC), einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Product Lifecycle Management (PLM), unterstützt die Produktentwicklung des britischen Busherstellers Wrightbus nun auch mit seiner Daten- und Prozessmanagementlösung Windchill. Wrightbus arbeitet in seiner Produktentwicklung bereits seit dem Jahr 2000 mit Pro/ENGINEER®, der integralen CAD/CAM/CAE-Lösung von PTC. Mit der Technologieentscheidung zu Gunsten von Windchill will Wrightbus nun die zusätzlichen Vorteile des integralen Produktentwicklungssystems von PTC nutzen und die standortübergreifende Zusammenarbeit in seiner Produktentwicklung optimieren. Ziel des Unternehmens ist es, seine Geschäftsprozesse mit Windchill zu unterstützen und seine weltweit führende Marktposition als innovatives und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnetes Unternehmen auch in Zukunft zu erhalten und auszubauen.

Wrightbus ist der britische Fertigungszweig der Wright Group und einer der führenden Anbieter für Personentransportlösungen in Europa. Das auch heute noch in Familienhand befindliche Unternehmen Wrightbus wurde 1946 im nordirischen Ballymena gegründet und hat dort seine Firmenzentrale. Wrightbus gehörte zu den ersten Herstellern von Niederflurbussen in Großbritannien und ist bekannt für elegante, langlebige und hochinnovative Fahrzeuge. Dabei setzt das Unternehmen auch auf die Diesel-Elektro-Hybrid-Technologie, die in den Londoner Doppeldeckerbussen und in den Linienbussen von Las Vegas im Einsatz ist. 2007 wurde Wrightbus für die Hybrid-Technologie beispielsweise mit dem Renishaw Award für Produktinnovation ausgezeichnet. Als neben dem britischen Kundenstamm auch die Zahl der Kunden in Zentraleuropa, den USA und China ständig größer wurde, erkannte das Unternehmen, dass die vorhandenen Prozesse in der Produktentwicklung ein weiteres Wachstum nicht unterstützen würden. Aus diesem Grund initiierte Wrightbus ein Programm zur Prozessverbesserung in der Produktentwicklung und -fertigung.

„Wrightbus ist der innovativste Anbieter auf dem Markt“, erläutert Martin Graham, Director IT and Logistics bei Wrightbus. „Wir haben allerdings erkannt, dass wir unsere Prozesse für die Produktentwicklung nahtlos in den Gesamtgeschäftsprozess integrieren müssen. Nur dann können wir unsere Position gegenüber dem Wettbewerb auch weiterhin behaupten. Durch die Einführung von Windchill als allgemeine Plattform für die Verwaltung von Produktdaten können wir jetzt alle internen Prozesse synchronisieren. Unser Ziel ist es, unsere Produktentwickler von entwicklungsfernen Aufgaben zu entlasten. Wir gehen davon aus, dass wir bis zu 50 Prozent der Tätigkeiten im Engineering-Bereich, die nicht zur Wertschöpfung beitragen, obsolet machen können.“

Wrightbus hat Windchill als PLM-Plattform implementiert, um den gestiegenen Anforderungen des Unternehmens an die Verwaltung von Produktstrukturen und von Änderungen sowie an die Kontrolle von Arbeitsabläufen Rechnung zu tragen. Mit der Windchill-Plattform als Rückgrat können die Produktdaten nun in optimierten Arbeitsabläufen von der digitalen Produktentwicklung an die physische Produktion weitergeleitet werden. Auf diesem Wege ist sichergestellt, dass die Entwicklungsdaten immer in der korrekten, aktuellsten Version vom PLM-System an das ERP-System ausgeliefert werden.

„PTC unterstützt Unternehmen dabei, aus ihrer Produktentwicklung entscheidende Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Im Vordergrund stehen dabei die Optimierung von Prozessen und die Beseitigung von Redundanzen. Dies sind äußerst bewährte Maßnahmen zur Verkürzung von Markteinführungszeiten und zur Senkung von Kosten“, betont Michael Sauter, Country Manager Zentraleuropa bei PTC. „Wrightbus demonstriert, dass das Product Lifecycle Management (PLM) eine zentrale Rolle spielt, wenn ein Unternehmen in seine Innovationsfähigkeit investiert. Marktführer sind immer bestrebt, die operative Effizienz und die Produktivität ihrer Produktentwicklung zu steigern.“

Über die Wright Group

Die Wright Group ist einer der führenden unabhängigen Bushersteller Europas. Das Unternehmen ist inhabergeführt und beschäftigt in Galgorm bei Ballymena in der nordirischen Grafschaft Antrim mehr als 1.000 Mitarbeiter. In Galgom befinden sich die Firmenzentrale und das Werk; hier werden wöchentlich etwa 20 bis 25 Busse gefertigt. Die Wright Group, die Anfang der 1990er Jahre zu den Pionieren in der Fertigung ein- und ausstiegsfreundlicher Busse gehörte, hat sich nicht nur auf den Britischen Inseln schnell zum führenden Entwickler und Hersteller von Fahrzeugen für den öffentlichen Transport entwickelt, sondern konnte auch auf zahlreichen Exportmärkten einen beträchtlichen geschäftlichen Erfolg verbuchen, unter anderem in den USA, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum.

Über PTC-Lösungen für die Automobilindustrie

Die PTC-Lösungen für die Automobilindustrie sind speziell auf die Anforderungen von OEMs und Zulieferern dieser Branche an die Produktkonstruktion und das Produktlebenszyklus-Management (PLM) abgestimmt. Mehr als 1.400 Hersteller in der Automobilindustrie – darunter acht der zehn größten Zulieferer und drei der fünf führenden OEMs – nutzen die Lösungen von PTC für die Konstruktion in 3D, das Produktdatenmanagement und die Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung.

Über PTC

PTC (Nasdaq: PMTC) ist einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Product Lifecycle Management (PLM), Content Management und Dynamic Enterprise Publishing und betreut weltweit mehr als 50.000 Unternehmen. Zu den Kunden von PTC zählen die weltweit innovativsten Unternehmen in Fertigungsindustrie, Verlagswesen, Finanzdienstleistung, Pharma- und Biotechnologie sowie Verwaltung und öffentliche Hand. PTC ist in den Aktienindizes S&P Midcap 400 und Russell 2000 und gelistet. Weitere Informationen über PTC unter http://www.ptc.com

Kontakt:

Christina Neges
Manager Corporate Communications Central Europe
Parametric Technology GmbH
Edisonstr. 8, D-85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (0)89/3 21 06 - 424 Fax: (0)89/370 05-298
E-Mail: cneges@ptc.com

Philipp Hanke, Account Manager
Weber Shandwick Worldwide
Seidlstr. 26, D-80335 München
Tel: +49 (0)89/38 01 79 - 48 Fax: -11
E-Mail: phanke@webershandwick.com



 
30.6.2008 von PTC (Clicks: 2) -> Pressefach 2008